Der richtige Umgang mit der gemeinsamen Immobilie bei Scheidung oder Trennung und wie wir Ihnen dabei helfen können

 

Bei einer Scheidungsrate von fast 40 Prozent kann es fast jeden treffen und die Gründe mögen vielfältig sein, aus denen Ehepartner sich trennen. Auch eine hohe Prozentzahl nicht Verheirateter trennt sich im Laufe des langen Lebens.

Eine besondere Herausforderung ist es jedoch, wenn Kinder im Spiel sind. Oder wenn es eine gemeinsame Wohnung oder ein gemeinsames Haus gibt.

In solch einer Situation empfiehlt es sich, unparteiische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Oftmals liegen die Nerven blank oder einer der Partner ist in der Gefahr, nicht mehr rational sondern nur emotional zu funktionieren. So lange beide Partner noch miteinander kommunizieren, ist das noch recht einfach. Wir kennen aber auch Fälle, in denen nur noch die Anwälte kommunizieren und ein regelrechter Rosenkrieg tobt.

Die Vermarktung einer Scheidungsimmobilie benötigt viel Fingerspitzengefühl vom Makler. Durch unsere einfühlsame Art der unparteiischen Betrachtung können wir Ihnen in dieser schwierigen Situation behilflich sein, ohne uns auf eine Seite zu schlagen.

Wir würden in diesem Zusammenhang ein (oder auf Wunsch auch zwei getrennte) Gespräche mit den Partnern führen. Sobald uns (von beiden Partnern) der Auftrag zur Vermarktung der gemeinsamen Immobilie erteilt wurde, erstellen unsere Sachverständigen eine qualifizierte Wertermittlung nach §194 BauGB, damit eventuelle finanzielle Situationen zwischen den Parteien wie Unterhalts- oder Ausgleichszahlungen weiter verhandelt werden können. Beiden Parteien senden wir diese Wertermittlung selbstverständlich zu.

Auf Basis dieser Wertermittlung wird dann die Vermarktung angestoßen. Diskretion gehört hier selbstverständlich zu unserer Maxime.

Sobald ein Käufer gefunden ist, besprechen wir die Vertragsgestaltung des notariellen Kaufvertrages und die finanziellen Aspekte mit beiden Partnern (gemeinsam oder getrennt). Der die ggf. noch bestehende Finanzierung überschreitende Kaufpreis wird, solange die Parteien nichts anderes gemeinsam beschließen, in der Regel 50/50 zwischen den Partnern aufgeteilt und direkt vom Käufer auf deren einzelne Konten angewiesen.

Den anschließenden Notartermin können wir für eine oder beide Parteien mit entsprechender Vollmacht durchführen. Eine persönliche Begegnung der Partner vor Ort ist nicht Notwendig.

Wir kommunizieren ausführlich mit beiden Partnern und sind hier der unparteiische Dritte. Die Zusatzausbildung von Sebastian Fesser als zertifizierter Immobilien-Mediator bei der Sprengnetter-Akademie Fulda steht für unsere Unparteilichkeit (ab 4/2018)

Wenn Sie zu dieser etwas komplexen und sicherlich nicht ganz einfachen Situation Fragen haben, stehen wir Ihnen gern direkt für ein unverbindliches Gespräch zur Verfügung.

 

Ihr Ansprechpartner:

Sebastian Fesser

ab 4/18 zertifizierter Immobilienmediator (Sprengnetter-Akademie, Fulda)

von der IHK Hannover geprüfter und zertifizierter Sachverständiger für Immobilienbewertung

 

 

Tel.: 05 11 – 165 90 4-44

fesser@fesser.de